Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Der echte Südtiroler?

Unser Traditionsspeck
 
 

Gut genug ist nur das Beste

Wissen Sie, woher der Speck auf Ihrem Brettl, das Fleisch auf Ihrem Teller kommt? Wir schon. Schließlich kennen wir unsere Lieferanten des Vertrauens höchstpersönlich. Sie liefern uns nur beste Qualität.
 
 

Das Geheimnis der richtigen Würze

Unser Geheimrezept für die Speck-Herstellung können wir Ihnen nicht verraten. Dass Salz, Pfeffer, Piment, Wacholder und Knoblauch gepaart mit frischer Bergluft und nicht zu viel Rauch dem Speck seinen besonderen Geschmack geben, aber schon.
 
 

Kein Speck ohne Rauch

Geduld. Es dauert seine Zeit, bis unser Traditionsspeck nach seinem „Aufenthalt“ in der Räucherkammer bei einer geselligen Marende verzehrt werden kann. Das Warten lohnt sich aber auf jeden Fall: Der unvergleichliche Geschmack spricht Bände.
 
 

Reif für den großen Auftritt

Nach einem etwa 25 Wochen dauernden Reifeprozess ist es endlich soweit: Der Trockner Traditionsspeck wird angeschnitten und zum Hauptdarsteller beim Speck am Brettl, in Speckknödeln oder im Speckkrautsalat.
 
 

Der große Test der Speck-Herstellung

Wenn wir Qualität versprechen, dann liefern wir auch den Beweis dazu. Von der Auswahl des Fleisches über das Räuchern bis hin zum fertigen Speck erfüllen wir alle Qualitätskriterien, und das schmeckt man auch.