Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Speckknödel

GANZ NACH SÜDTIROLER TRADITION: DAS ORIGINALREZEPT DER SÜDTIROLER SPECKKNÖDEL

Gang: warme Vorspeisen - Schwierigkeitsgrad: leicht - Dauer der Zubereitung: 30 min - 1h - modern/traditionell: traditionell
 
ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
  • 100 g Südtiroler Speck g.g.A. in Würfel geschnitten
  • 200 g Weißbrot für Knödelteig in Würfel geschnitten
  • 40 g Mehl
  • 50 g geschmorte Zwiebeln
  • 1 Esslöffel Schnittlauch oder Petersilie fein geschnitten
  • 3 Eier
  • Milch
  • Salz
ZUBEREITUNG

Für die Zubereitung der Südtiroler Speckknödel werden, ähnlich wie bei Semmelknödeln, Brot- und Speckwürfel mit den geschmorten Zwiebeln und dem Mehl gut vermischt. Der Speckknödelteig wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Petersilie oder Schnittlauch verfeinert. Dann die Eier und etwas Milch zum Semmelknödelteig dazugeben und alles zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Den Speckknödelteig 10 Minuten ruhen lassen. Dann mit der Hand oder einem Löffel die Knödel mit einem Durchmesser von ca. 6 cm formen, in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Die Speckknödel in der Suppe servieren und mit etwas Schnittlauch garnieren.
 
 
Speckkonsortium