Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Risotto mit Radicchio, Casatella und Speck

DIE MEDITERRANE UND DIE ALPENKÜCHE IN EINEM REZEPT VEREINT

Gang: warme Vorspeisen - Schwierigkeitsgrad: leicht - Dauer der Zubereitung: < 30 min - modern/traditionell: modern
 
ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

  • 200 g Südtiroler Speck g.g.A. in Würfel geschnitten
  • 300 g Carnaroli-Reis für den Risotto
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 120 g geriebener Parmesankäse
  • 200 g Roter Radicchio g.g.A. aus Treviso
  • 50 g Casatella Trevigiana
  • 120 g Butter
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz und Pfeffer
ZUBEREITUNG

Den Radicchio, den Parmesankäse, Butter und Salz in einen Mixer geben und zu einer glatten Creme verrühren. Den Reis für den Risotto in einer Kasserolle mit etwas Olivenöl toasten. Achtgeben, dass der Reis für den Risotto keine Farbe annimmt. Den Reis dann mit kochender Gemüsebrühe bedecken und mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 15 – 20 Minuten kochen lassen und unter häufigem Rühren weiteren Gemüsefonds dazugeben. Sobald der Risotto gar ist, die Radicchiocreme, Butter und Parmesankäse dazugeben und gut vermengen. Den Risotto gut abkühlen lassen und auf dem Servierteller umstürzen. Den Risotto mit Casatella und Südtiroler Speck garnieren.
 
 
01.03.2016
Speckkonsortium